Konsolidierung

  1. Als Konsolidierung bezeichnet man das Nachgeben von Aktienkursen nach einem u.U. starken, vorangegangenen Kursanstieg. Eine Konsolidierung bewirkt einen Rückgang oder auch eine Seitwärtsbewegung der Kurse.
  2. Als Konsolidierung wird ebenfalls das Zusammenfassen und Bereinigen von mehreren Jahresabschlüsse von Unternehmen in einem Konzernjahresabschluss genannt. Siehe dazu auch Rechnungslegung.
  3. Auch wird das Zusammenlegen bzw. Vereinigen von Staatsanleihen als konsolidieren bezeichnet.
  4. Im Rahmen der Informationstechnologie wird mit Konsolidieren oder Konsolidierung auch der Prozess der Vereinheitlichung und Zusammenführung oder Verschmelzung von Systemen, Applikationen, Datenbeständen oder Strategien bezeichnet.
  5. Im Rahmen der Logistik ist Konsolidierung die Zusammenfassung von Ladeeinheiten.
  6. Ebenfalls als Konsolidierung bezeichnet man die Ablösung eines kurzfristigen Baukredits durch ein langfristiges Hypothekardarlehen. Es bedeutet in diesem Zusammenhang "Festigung/Sicherung der Anleihe".
  7. Im Rahmen der Finanzwissenschaften aus ökonomischer Sichtweise bezeichnet man mit der Konsolidierung finanzpolitische Maßnahmen, die auf eine Änderung der Struktur der öffentlichen Ausgaben/Einnahmen gerichtet sind. Man unterscheidet zwischen einer quantitativen und einer qualitativen Konsolidierung.
  8. Im Bereich Postvorbereitender Dienste bedeutet Konsolidierung die Bearbeitung und Zusammenführung von unterschiedlichen Briefsendungen und Einlieferung bei der DPAG zur abschließenden Beförderung und Zustellung. Ziel ist es, durch den erbrachten Mehrwert entsprechende Porto-Rabatte zu erhalten.
  9. Im Recht bedeutet der Begriff einen wissenschaftlichen Vorgang, der darin besteht, in einen sogenannten Ausgangsakt (Gesetzbuch, Einzelgesetz, Rechtsverordnung,...) Änderungen verschiedener Natur zu integrieren, die aus Datentypen stammen, welche wissenschaftlich als rechtserheblich eingestuft werden, und zwar gemäß einer vorab definierten Methode.
  10. Im demokratischen Legitimationsprozess bedeutet der Begriff das Festigen des demokratischen Gefüges eines Staates. Die Konsolidierung folgt im Allgemeinen auf die Konstituierung der Demokratie. Wann ein Staat eine konsolidierte Demokratie besitzt ist wissenschaftlich noch umstritten, im Allgemeinen geht man jedoch von ein bis zwei demokratischen Machtwechseln aus.
left|45px|Begriffsklärung Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit dem gleichen Wort bezeichneter Begriffe.

Die Einträge sollen sich auf eine stichwortartige Definition beschränken und pro Bedeutung sollte nur ein Artikel mit einem eindeutigen Namen verlinkt sein. Falls du von einem anderen Wikipedia-Artikel hierher gelangt bist, gehe bitte dorthin zurück und ändere den Verweis, dem du gefolgt bist, auf den korrekten Artikel aus der obigen Liste.

See also: Konsolidierung, Aktienkurs, Anleihe, Anwendungsprogramm, Daten, Demokratie, IT, Jahresabschluss, Konzernabschluss